06 Mai

Kain Dolch

SL Karsten

Eine Delegation der Winterfeen macht Ärger auf der Haushaltswarenmesse in Berlin, auf der die Weiße Vampirin Josefine von Richthofen (Lena) den aufgearbeiteten Säbel ihres Vorfahren abholen will, während der letzte Warden Deutschlands, Alexandra Lehmann (Susi), mit dem magischen Schmied Max Böker (Boris) über ihr Warden-Schwert verhandeln möchte.

Währenddessen erhält die Polizistin Katja Sturm (Jasmin) von chinesischen Auftraggebern den Auftrag, den Dolch Kains zurückzuholen. Sie kennt die Bedeutung des ganzen nicht, kontaktiert aber ihre alte Schulfreundin Alexandra Lehmann, von der sie weiß, dass etwas mit ihr nicht geheuer ist.

In dem chinesischen Restaurant, in dem das Gespräch stattfindet, stellt Alex plötzlich fest, dass die Kellner merkwürdige Eigenschaften haben – sie hält sie nach einer ersten Konfrontation für (grüne) Jade-Vampire!

Als Katjas Tochter entführt wird, ergibt sich eine Verstrickung zwischen dem Weißen Hof der Vampire, der Mafia sowie den Jadevampiren. Man fährt, die Tochter zu befreien. Währenddessen lenkt Josefine ihren Vater ab, der ebenfalls an den Dolch Kains will.

Josefine verriet daraufhin den Aufenthaltsort des Dolches Kains an die Weißen Vampire, namentlich ihren Vater Manfred von Richthofen. Dort gab es ein Standoff mit dem Winterhof; doch als Alex und Konsorten das Schließfach öffneten, war es leer.